Aktuelles

Heute konnten wir den Grundstein für den neu entstehenden #kindergarten an der Fischerhütte legen, während die Herstellung der Bodenplatte schon zügig voran schreitet.
Die WBG als Bauherr und die Evangelische Kirchengemeinde #ilmenau als Träger erweitern so das vielfältige Angebot an unterschiedlichen Kindergarten-Konzepten in der Stadt. Bereits Ende 2021 soll der neue Kindergarten dann fertiggestellt sein.
#ilmenauhimmelblau #unserezukunft
... See MoreSee Less

View on Facebook

Gestern Nachmittag habt ihr bestimmt das ein oder andere mal ein Feuerwehr-Martinshorn gehört und euch gefragt, was los war. Tatsächlich gab es keinen wirklichen Ernstfall, sondern eine unangekündigte große, aber realistische Übung, an der 33 Personen und 10 Fahrzeuge der Hauptwache (Feuerwehr Ilmenau), der Feuerwehr Langewiesen und der Freiwillige Feuerwehr Manebach teilgenommen haben. Zuerst wurde die Hauptwache zu einem Brand mit vermissten Personen alarmiert. Die Wache Langewiesen wurde zur Versorgung und Betreuung hinzugezogen. Schlussendlich löste eine weitere Brandmeldeanlage aus, sodass die Feuerwehr Manebach zum Einsatz kam, da die Hauptwache mit allen Kräften beim ersten Ereignis war.
Ich bedanke mich bei allen beteiligten Kameradinnen und Kameraden, genau wie der Wehrführung für den erfolgreichen Abschluss dieser Übung. Sie hat gezeigt, dass das Zusammenspiel der Wehren der Stadt genau wie erwartet funktioniert, dass diese wunderbar koordiniert arbeiten und dass sie jederzeit in der Lage sind, die Menschen in Ilmenau zu schützen.
Neben einer hochwertigen Ausrüstung für alle Wehren ist das regelmäßige Üben verschiedener Einsatzszenarien natürlich das A und O, um für den Ernstfall gerüstet zu sein. Daher bedanke ich mich auch bei der IWG, die uns ein leeres Objekt zur Verfügung gestellt hat und uns in einem weiteren Objekt Zugang zur Brandmeldeanlage gegeben hat.
... See MoreSee Less

View on Facebook

*** Update 21.09. - gesammelter Müll - Lesung - Krankenzahlen - gerne teilen! ***
Ich war nicht sicher, ob so ein Bild für ein Update geeignet ist, aber die Realität ist nunmal so. In der letzten Woche und am Wochenende haben ganz viele Menschen freiwillig Müll in der Innenstadt, den Ortsteilen und der Natur um unsere schöne Stadt eingesammelt. Heute haben wir an den Sammelplätzen sage und schreibe fünf Tonnen Müll aufgeladen, davon zwei Tonnen Schrott und drei Tonnen Restmüll. Ich bin all den engagierten Vereinen, Organisationen und jedem einzelnen total dankbar, denn auch das ist nur die Spitze des Eisbergs. Und das eigentlich schlimme ist, dass sowas überhaupt nötig ist. Eigentlich müssten alle ein Interesse daran haben, dass die Stadt und Natur sauber bleiben, weil wir darin zusammen leben wollen. Dann wären solche Aktionen gar nicht nötig.

Außerdem möchte ich euch noch über eine Lesung von Tim Pröse informieren: „Jan Fedder: Unsterblich“. Sie findet am 8.10. im bis dahin neu eröffneten Parkcafé der Festhalle #Ilmenau statt. Karten sind ab sofort in der Ilmenau-Information und im Ticketshop Thüringen erhältlich. Der Spiegel-Bestseller-Autor Tim Pröse hat Jan Fedder in seinem letzten Lebensjahr begleitet. Im entstandenen Werk erzählt der Schauspieler selbst, aber auch seine Frau Marion, Freunde und Weggefährten – in voller Länge, mit all den schönen und jubelnden wie auch mit wehmütigen und traurigen Kapiteln. Es lohnt sich!

In Sachen Infektionsgeschehen ist in der letzten Woche viel passiert. Ihr habt es sicher auch schon der lokalen Presse entnommen. Im Landkreis sind viele Infektionen in und um Betreuungseinrichtungen, etc. entdeckt worden. Auch in Thüringen und bundesweit sehen wir im Vergleich zur Vorwoche einen deutlichen Anstieg positiver Tests. Also passt auf euch auf! Etwas Abstand zu euren Mitmenschen schadet nicht.
Zum Abschluss gibt es wie immer einmal wöchentlich die Zahlen, nach dem bekannten Schema (kumulierte Erkrankte, Genesene, noch Erkrankte):
Ilm-Kreis: 210, 165, 38 (deutliche Zunahme)
Thüringen: 3938, 3544, 205 (deutliche Zunahme)
Deutschland: 274.712, 242.350, 22.972 (deutliche Zunahme)

Ich wünsche euch allen eine schöne Woche!
... See MoreSee Less

View on Facebook

Endlich haben wir auch eine eigene Kollektion Drecksäcke. Sie werden im Moment vor allem an Kinder in #ilmenau und den Ortsteilen verteilt. Schließlich möchten wir alle unsere schöne Stadt und die Natur außerhalb sauber halten.
Dankeschön an die Bergwacht für die tolle Idee und die Möglichkeit, Teil dieser Initiative zu sein.
#drk #bergwacht #ilmenauhimmelblau
... See MoreSee Less

View on Facebook

Vielen herzlichen Dank!

Ich bin immer noch gerührt von diesem klaren, aber auch für mich beeindruckenden Wahlergebnis. Unser Wahlbündnis, meine Unterstützerinnen und Unterstützer und ich als Kandidat konnten als Team die Mehrheit der Menschen in Ilmenau und seinen Ortsteilen überzeugen. Überzeugen von unseren Ideen und unserer Art und Weise, zu arbeiten. Dafür möchte ich mich von ganzem Herzen bei allen Wählerinnen und Wählern bedanken! Das ist ein ungeheurer Vertrauensvorschuss und nun wartet eine riesige Herausforderung auf mich. Da ich Herausforderungen mag und Ilmenauer mit Leib und Seele bin, freue ich mich sehr auf die Arbeit der kommenden Jahre.

Ich möchte mich aber auch bei allen Wählerinnen und Wählern bedanken, die einen der anderen Kandidaten gewählt haben, denn das gehört zur Demokratie dazu. Sie haben von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht. Das ist einer der zentralen Pfeiler unseres Landes. Ich nehme das zum Ansporn, um auch diesen Wählerinnen und Wählern zu zeigen, dass ich ihre Interessen und die Interessen der Stadt Ilmenau mit ihren Ortsteilen vertreten werde. Die etwas geringere Wahlbeteiligung in manchen Ortsteilen nehme ich zum Anlass, offen mit den Menschen in der gesamten Stadt zu arbeiten und ein Oberbürgermeister für alle Menschen zu sein.

Ich danke auch Andreas Bühl und Stefan Sandmann für den weitestgehend fairen Wahlkampf, der doch die meiste Zeit auf Sachebene stattfand. Beide haben mir bereits zur Wahl gratuliert, Stefan Sandmann persönlich und Andreas Bühl mit einer persönlichen Nachricht. Das weiß ich sehr zu schätzen und ich habe mich darüber gefreut. Ich würde mich sehr freuen, Ilmenau und seine Ortsteile in den kommenden Jahren mit Unterstützung aller Stadtratsfraktionen und natürlich auch mit meinen Mitbewerbern, die ja weiter gewählte Vertreter sind, weiterzuentwickeln. Ich bin davon überzeugt, dass nun alle Fraktionen zeigen, wie sehr sie zum Ilmenauer Modell der kommunalen Arbeit stehen. Daher werde ich auch zügig das Gespräch mit allen Fraktionsvorsitzenden suchen.

Schlussendlich möchte ich meiner Familie, meinen Unterstützerinnen und Unterstützern und vor allem meinem Kern-Team danken, die mich in den letzten Monaten so engagiert begleitet haben, wie ich es mir nicht besser hätte wünschen können. Ich bin sehr dankbar für die Begleitung und jetzt freue ich mich sehr auf meine zukünftigen Aufgabenfelder.

Herzlichst
Ihr Daniel Schultheiß


Haben Sie die Podiumsdiskussion verpasst? Kein Problem!

Falls Sie am 16.10.2018 keine Zeit hatten, um an der Podiumsdiskussion teilzunehmen,  haben Sie dank der Forschungsgemeintschaft elektronischer Medien und dem Radio hsf hier die Möglichkeit die Aufnahme nachzuschauen oder hier die Diskussion nachzuhören.


Liebe Ilmenauerinnen, liebe Ilmenauer,

ich heiße Sie ganz herzlich auf meiner Internetpräsenz willkommen und freue mich über Ihren Besuch!

In Zeiten des Umbruchs liegt es an den Menschen einer Gemeinschaft, besondere Verantwortung zu übernehmen. Wir stehen in Ilmenau gerade in zwei Umbruchphasen. Zum einen verabschiedet sich der langjährige Oberbürgermeister unserer Goethe- und Universitätsstadt in den Ruhestand. Zum anderen haben wir durch die Gemeindefusionen sowohl an Fläche als auch an Einwohnern gewonnen. Diese beiden Umbrüche gilt es zu gestalten. Dazu braucht es analytische Kompetenz, Erfahrung im Handeln und eine Vision, wie wir Ilmenau zusammen mit allen hier lebenden Menschen weiterentwickeln.

Ich bin bereit, diese Verantwortung für unsere Stadt Ilmenau zu übernehmen und meine Kompetenz, meine Erfahrung und meine Vision für die Menschen der gewachsenen Stadt Ilmenau einzubringen. Bereits jetzt bedanke mich für Ihr Vertrauen!

Es grüßt Sie herzlich
Ihr Dr. Daniel Schultheiß – Parteiloser Kandidat für die Oberbürgermeisterwahl 2018


Die „Kaffee mit dem Kandidaten“ – Tour ist in vollem Gange!

Diesmal konnte ich bei Kaffee und Kuchen gemütliche Gespräche in Gehren, Bücheloh, Oberpörlitz, Pennewitz und Langewiesen führen.  Die zahlreichen Gäste haben sich durchweg gefreut, dass wir in entspannter Atmosphäre die Möglichkeit zum intensiven Austausch hatten und ich nicht nur für ein schnelles Foto vorbeigekommen bin. Wichtige Themen die die Gäste bewegten, waren die Nahversorgung, der öffentliche Personennahverkehr, Angebote für junge Menschen und die Kultur in den Ortsteilen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Die „Kaffee mit dem Kandidaten“ – Tour geht weiter!

Bei Kaffee und Kuchen haben sowohl in Manebach als auch in Unterpörlitz zahlreiche Menschen die Chance ausgiebig genutzt, mich und mein Wahlprogramm näher kennenzulernen. Wir haben über die Situation der Feuerwehren, Anbindung der Ortsteile an den ÖPNV, mangelnde Jugendtreffs, den Zustand der Straßen und die Notwendigkeit eines mobilen Geldautomaten diskutiert.

 


Die „Kaffee mit dem Kandidaten“ – Tour beginnt!

Vergangenes Wochenende hatten Sie das erste Mal die Möglichkeit bei der „Kaffee mit dem Kandidaten“ – Tour mit mir ins Gespräch zu kommen. Wir sind  mit einer schönen Gesprächsrunde bei der Feuerwehr in Ilmenau-Roda gestartet. Dabei ging es unter anderem um die Stadtanbindung von Roda durch einen Radweg. Außerdem wurden die aktuelle Situation der Feuerwehr und die Versorgung mit schnellem Internet thematisiert. Bei bestem Spätsommer- Wetter fand das nächste Treffen beim Haus am See statt. Hier haben einige Ilmenauer Bürger die Chance genutzt mich als Oberbürgermeister- Kandidaten näher kennenzulernen.





1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertung dieser Seite: 4,93 von 5 (6 Bewertungen)